Projekt „Aufbau eines betrieblichen Bildungsmanagements und -controllings für Unternehmen der Textilindustrie“ (BBM)
Beteiligte  Bundesländer: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Branche: Textilindustrie
Projektpartner:
Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V.
Industriegewerkschaft Metall, IG Metall

Kurzbeschreibung des Projekts
Das zielt auf die Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten in mittleren und großen Unternehmen durch die Einführung und Optimierung eines „Betrieblichen Bildungsmanagements“ (BBM). Dazu werden in der Pilotphase neun Unternehmen und in der Transferphase acht weitere Unternehmen aus Ostdeutschland (ohne Berlin) in einem Kooperationsnetzwerk zusammengeschlossen.
Die beteiligten Unternehmen haben sich darauf verständigt, ihr BBM durch die Einführung einer strukturierten und innovativen Kompetenzentwicklung von Beschäftigten des Personalmanagements und der Personalverantwortlichen auf eine neue Grundlage zu stellen. Durch das BBM sollen Personalverantwortliche, Betriebsräte und Führungskräfte besser darauf vorbereitet werden, die Kompetenzen ihrer Beschäftigten zu erfassen und diese bedarfsorientiert weiterzuentwickeln: Maßnahmen der systematischen Kompetenzentwicklung, des Personalmanagements und der Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung in Unternehmen können damit strategisch und fachlich besser angegangen werden.

Inhalte des Projektes sind:

  • Gestaltung der Arbeit und Schaffung kompetenzfördernder Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter/-innen
  • kompetenzbezogene Beratungs- und Begleitungskonzepte
  • Verfahren der Kompetenzanalyse und Kompetenzmodelle
  • kompetenzbasiertes Bildungscontrolling

Das Bildungscontrolling stellt den innovativen Kern und als Steuerungsinstrument das Gerüst des BBM dar. Es ermöglicht die Planung der Bildungsarbeit aus einer ex-ante-Orientierung im Sinne einer prospektiven und strategischen Ausrichtung und verbindet diese mit einer Messfunktion, die eine höhere Effizienz und Effektivität der Bildungsarbeit unter Steuerungsgesichtspunkten erst ermöglicht.

Zu Grunde liegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:

Eckpunkte zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses und zur Regelung der Qualifizierung in den Betrieben der ostdeutschen Textilindustrie